61043 Cagli / Molleone - Italien

„Hier bin und bleibe ich!!!“ Erfüllung pur, in den italienischen Marken!

Kaufpreis
950.000 €
Objektnr. FALC-ID-8041
580,00 m² Wohnfläche
14 Zimmer
4 Badezimmer
WG geeignet
Gartennutzung
Wintergarten
Gäste WC
Haustiere
Objektangaben
Nutzungsart:
Wohnen
Objektart:
Landhaus
Stellplätze:
5
Zimmer:
14
Badezimmer:
4
Sep. WC's:
1
Terrassen:
4
Schlafzimmer:
6
Gewerbeeinheiten:
1
Wohneinheiten:
3
Etagenanzahl:
2
Baujahr:
1850
Zustand:
Gepflegt
Küche:
Einbauküche, offene Küche
Heizungsart:
Ofen, Zentralheizung
Befeuerung:
Holz, Flüssiggas
Außenstellplätze:
5
WG geeignet:
Ja
Kamin:
Ja
Garage / Stellplatz:
Außenstellplatz
Gartennutzung:
Ja
Kabel- / Sat-TV:
Ja
Wintergarten:
Ja
Gäste WC:
Ja
Haustiere:
Ja
Wohnfläche:
580,00 m²
Balkon- / Terassenfläche:
80,00 m²
Grundstücksfläche:
38.000,00 m²
Nutzfläche:
50,00 m²
Vermietbare Fläche:
130,00 m²
Kosten
Kaufpreis pro m²:
1.638 €/m²
Kaufpreis:
950.000 €
Käuferprovision:
Provisionsfrei

„Casa Molleone“ gehört sicherlich zu den schönsten marchegianischen Anwesen, welche sich zwischen den Ausläufern des Apennin und der adriatischen Küste zwischen FANO und SENIGALLIA finden lassen.

Es ist eines dieser markanten Bauernhäuser, die im Verlaufe des 18./19. Jahrhunderts entstanden sind, zur Zeit der noch feudalen Landwirtschaft, in einer architektonischen Mischung aus “Liebe zum Detail” und der Notwendigkeit, die landwirtschaftlichen Arbeitsabläufe zu optimieren.
So zeichnen sich diese landestypischen bäuerlichen Anwesen, welche von Generation zu Generation gewachsen sind, durch ihre eigenwillig verschachtelte, manchmal schon fast verspielte Form aus.
„Casa Molleone“ ist ein herausragendes Beispiel dieser „architettura tipica delle Marche“ und nicht umsonst aufgenommen worden in die Dokumentation der besonderen marchegianischen Bauernhäuser.

In den 1960er Jahren ist dann im Zuge der Landflucht auch dieser Großbauernhof sich selbst überlassen worden, und demzufolge verfiel gar manches.
Es dauerte gut 30 Jahre, bis ein paar „stranieri matti“, also spinnerte Ausländer, die Schönheit dieses Anwesens wieder zum Blühen brachten, es behutsam renovierten, ohne die Spuren des Verfalls ganz zu kaschieren. Zum Beispiel wurde ein eingestürzter Teil des Hauses bewusst offen gelassen und mit einer modernen Galerie versehen, was dem Haus einen wunderschönen Innenhof bescherte.

Im Lauf der Jahre sind von den Eigentümern weitere gut 2,5 ha Land dazugekauft und weitläufig eingezäunt worden, was nicht nur den eigenen Haustieren ein großzügiges, geschütztes Herumtollen ermöglicht, sondern auch eventuelle Jäger und Trüffelsucher ( auf dem Gelände finden sich die wunderbarsten Trüffel!) auf Abstand hält.

So ist ein Traumgrundstück entstanden, welches liebevoll gehegt und gepflegt wurde.
Das Anwesen umfaßt nebst dem Haupthaus (ca. 300 m²) noch ein Nebengebäude mit zwei wunderschönen Ferienappartements (40 m² und 90 m², letzteres auch als lichtes Atelier nutzbar).

Ein Haus wie aus einem italienischen Bilderbuch!
Gewachsen nach den jeweiligen Bedürfnissen seiner Bewohner, ist aus dem einst überschaubaren Bauernhaus, im Verlaufe von anderthalb Jahrhunderten ein stattliches Großbauernhaus geworden, in welchem bis zur Landflucht im letzten Jahrhundert mehr als 20 Leute lebten und wirtschafteten.

Nach gut 30 Jahren Dornröschenschlaf ist das Haupthaus liebevoll renoviert worden. Die Kombination aus alten und neuen Materialien ergibt dabei eine eindrucksvolle Mischung. Natürlich entspricht das Haus den heutigen technischen Ansprüchen.
Nicht nur das Haupthaus, auch der ehemalige Heuschober und der Ziegenstall wurden restauriert und zu zwei einzigartigen Appartements ausgebaut.

Im unteren Teil des Grundstückes befinden sich Räume für die Landmaschinen und die Zisternen mit dem Pumpenraum.

Da das Haupthaus am Hang steht, können beide Etagen ebenerdig betreten werden; im oberen Teil ist der klassische Wohnbereich, im unteren (ehemalige Ställe und Wirtschaftsräume) sind großzügige Ateliers und/oder Büro-/Arbeitsräume entstanden. Diese können, je nach Bedürfnis, natürlich auch zu Wohnzwecken genutzt werden.

Das Anwesen verfügt über 3 Tiefbrunnen, welche die Wasserversorgung garantieren. Darüber hinaus wurden große Regenwasserzisternen gebaut, welche den Gemüsegarten und Blumen/Sträucher versorgen.

Im oberen Teil des Grundstücks befindet sich ein kleiner Teich, welcher Frosch und Vogel ein natürliches Refugium bietet.
Auf dem Grundstück findet man nicht nur Obst- und Olivenbäume, Weinreben, Granatapfel- und Rosensträucher, sondern auch schattige Plätze unter Kastanien, Eichen, Akazien und jede Menge Lavend, Rosmarin, Salbei, Thymian ...

Und wenn Sie wollen, können Sie Ihrer Gärtnerlust freien Lauf lassen ...
Platz genug ist auch für Schafe, Ziegen, Pferde ... vielleicht wollen Sie ja Ihren eigenen Wein anbauen ... oder Sie entspannen sich einfach in der Hängematte und genießen den weiten Blick in die unzerstörte Landschaft ...

Nicht zu vergessen: der Blick von der Dachterrasse ist Erfüllung pur!
Von da aus schauen Sie weit nach Westen, dem Sonnenuntergang entgegen; Sie werden Mühe haben, sich von diesem atemberaubenden Blick loszureißen.

Wenn Sie von CAGLI aus Richtung PERGOLA fahren, öffnet sich linker Hand schon bald das „Valle della Screbbia“, eines der schönsten und unberührtesten Täler der Provinz PESARO/URBINO.
Von da aus schiebt sich über den lieblichen Hügelzug die kleine Straße Richtung „Monte Martello“, und daran wiederum liegt das traumhafte Anwesen
„Molleone“.
Von der Straße aus ist es beinahe vollkommen abgeschirmt. Wie ein friedlicher Bär liegt das Haupthaus im Gelände, den Rücken zur kleinen, selten befahrenen Straße, die offene Bauchseite gen Süden zum Tale hin.
Allein dieses Bild der Geborgenheit vermittelt schon das Gefühl des
„Nach-Hause-Kommens“ und des „Hier bin und bleibe ich!“.

Wenn Sie sich dennoch nach „draußen“ bewegen wollen, so sind Sie in 15 Minuten im bezaubernden Städtchen CAGLI mit seiner grandiosen Piazza, auf der sich entspannt, mit Blick auf das uralte Rathaus, der Cappuccino oder Aperitivo genießen läßt.
Im oder um den Ort herum, finden Sie alles, was Sie im Alltag brauchen, auch manch urige Osteria, aber auch Ristoranti der gehobeneren Küche.
Von CAGLI aus sind Sie schnell auf der Superstrada (SS3) im historischen
Küstenstädtchen FANO, oder in der anderen Richtung, im wunderschönen
GUBBIO.
Oder Sie fahren über PERGOLA - SAN LORENZO IN CAMPO - CORINALDO Richtung Adriaküste nach SENIGALLIA, wo Sie zahlreiche vortreffliche Fischlokale finden.
Ein Abstecher gen Norden führt Sie ins Renaissancestädtchen URBINO, dem Geburtstort des Malers Raffael, und weiter nach SAN MARINO.

Und mittendrin in dieser wunderschönen, weitgehend unberührten Landschaft, diesem kulturellen und kulinarischen Paradies, liegt wie ein Juwel das Anwesen „Molleone“.

Karte
Ihr Ansprechpartner
Ivo F. Dolder 0176 - 630 56 557
Kontaktdaten
Humperdinckstraße 3  ·  53773 Hennef (Sieg)

0800 - 646 0 646

Erreichbarkeit

Mo. - So.: 6:00 - 22:00 Uhr

Der von Ihnen verwendete Browser ist veraltet

Aus Sicherheitsgründen und um die Homepage korrekt darstellen zu können, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu verwenden: