58540 Meinerzhagen - Meinerzhagen

Die Jause sucht einen neuen Betreiber oder eine neue Bestimmung !

Kaufpreis
1.150.000 €
Objektnr. FALC-GEB-18343
857,69 m² Gesamtfläche
17.255,00 m² Grundstücksfläche
Gartennutzung
Sauna
Wasch- / Trockenraum
Gäste WC
Objektangaben
Nutzungsart:
Wohnen
Objektart:
Sonstige
Stellplätze:
10
Terrassen:
1
Verfügbar ab:
nach Absprache
Zustand:
Gepflegt
Ausstattung:
gehoben
Außenstellplätze:
10
Gartennutzung:
Ja
Ausrichtung Balkon / Terrasse:
Norden, Westen
Sauna:
1
Wasch- / Trockenraum:
Ja
Unterkellert:
Teilunterkellert
Gäste WC:
Ja
Gewerbliche Nutzung:
Ja
Grundstücksfläche:
17.255,00 m²
Gesamtfläche:
857,69 m²
Kosten
Kaufpreis pro m²:
1.341 €/m²
Kaufpreis:
1.150.000 €
Käuferprovision:
Provisionsfrei

Wir bieten Ihnen ein einzigartiges Wohn- und Geschäftshaus im ländlichen Bereich von Meinerzhagen-Valbert an. Dieses Angebot ist eine einmalige Gelegenheit ein Haus mit riesigem Potential zu einem Top-Preis zu erwerben. Das Haus bietet eine Nutzfläche von insgesamt ca. 857 m² auf einem ca. 17.255 m² großen Grundstück. Im Gebäude befinden sich weitere Flächen von ca. 240 m². Denkbar ist hier der Ausbau zu weiteren Wohn- oder Gewerbeflächen (vorbehaltlich der entsprechenden baurechtlichen Prüfung und Genehmigung).

Aktuell ist eine Wohnfläche von ca. 336 m² und eine Gewerbefläche von ca. 336 m² vorhanden. Auf die Hotellerie fallen ca. 56 m². Die restlichen ca. 128 m² fallen auf Nutzflächen im Keller und Nebengebäude.

Als neue Bestimmung wäre an diesem Standort das Betreiben einer Großtierpraxis, die Umnutzung zu einem vollwertigen Hotel, eines SPA Center oder aber einer Wohngemeinschaft in modernem Stil denkbar. Auch die Wiederaufnahme eines Land- und forstwirtschaftlichen Betriebes mit eigenem Hofladen und einer Wirtschaft wäre denkbar. Durch die umfangreichen Flächen und die einzigartige Lage ist dieses Haus der ideale Start für Ihre lukrative Zukunft! Ob Sie als Kapitalanleger, als Durchstarter oder aber als Großfamilienbesitzer an diesem Standort sich selbst Verwirklichen möchten, hier ist fast alles möglich! Sprechen Sie uns an!

Zuerst möchten wir Ihnen die aktuelle Nutzung vorstellen:

Das Haupthaus (Hauptgebäude - Wohnen)
Das Haupthaus mit ca. 336 m² Wohnfläche verfügt über ein ausgebautes Erdgeschoss sowie ein ausgebautes Obergeschoss. Ein Ausbau des Dachgeschosses wäre (vorbehaltlich der baurechtlichen Prüfung und Genehmigung) denkbar. Neben zwei vollwertigen Bädern und einem Gäste-WC finden Sie in diesem Teil des Gebäudes acht Räume und drei Küchen, wovon eine gastronomisch genutzt wird. Aktuell wird die gesamte Fläche vom Eigentümer genutzt. Ein Umbau in zwei separate Einheiten wäre ohne größeren Aufwand möglich. Die drei vorhandenen Kellerräume des Haupthauses erreichen Sie über eine Außentreppe. Hier finden Sie die kürzlich erneuerte Öl-Zentral-Heizung und einen Waschmaschinenanschluss.

Die Sauna (Nebengebäude - Wohnen)
Im Innenhof finden Sie ein von außen unscheinbar wirkendes Blockbohlenhaus mit einer Nutzfläche von ca. 12 m². Hier wurde ein kleiner Spa-Bereich erschaffen. Neben der eigentlichen Sauna, einer Dusche und einem nahezu bodenebenen Sauna-Tauch-Becken finden Sie hier eine Toilette sowie die Anschlüsse für eine mögliche Badewanne.

"Die Jause" (Hauptgebäude - Gewerbefläche)
"Die Jause" ist ein klassischer Gastraum, der an das Ende der 90er-Jahre erinnert. Auf einer Fläche von ca. 89 m² finden Sie einen geschmackvoll eingerichteten Saal im ländlichen Stil, der sich ideal für geschlossene Gruppen anbietet, während der Tagesbetrieb ungestört im Gastraum an der urigen Theke stattfindet. Für die Bewirtung an warmen Tagen steht Ihnen direkt vor der Jause, wenige Stufen hinauf, ein einladender Biergarten geschützt vom "Säufer-Turm", der "Scheune" und der "Jause" zu Verfügung.
Die Toiletten sind sowohl aus dem Saal als auch aus dem Gastraum begehbar. Der Saal verfügt über einen eigenen Eingang. Im Obergeschoss der Jause befindet sich aktuell eine nicht ausgebaute Etage. Durch die Erschaffung des separaten Einganges könnten hier nach baurechtlicher Prüfung und Genehmigung eine weitere Wohneinheit oder aber Fremdenzimmer entstehen

Der „Säufer-Turm“ (Nebengebäude – Gewerbefläche)
Als Schmuckstück steht der "Säufer-Turm" als Begrenzung des Biergartens gut sichtbar mitten auf dem bebauten Areal des Grundstückes. Neben dem Kellerraum und dem Gastraum mit Platz für bis zu 15 Personen finden Sie im Erdgeschoss des Turmes die schnell und stufenlos erreichbare Biertheke. Eine Tatsache, weshalb nicht nur Frauen beim Anblick des Turmes gerührt sind! Der Turm wurde 2015 saniert und hat eine Nutzfläche von ca. 30 m².

"Die Scheune" (Hauptgebäude - Gewerbefläche)
Die Scheune bietet eine Nutzfläche von ca. 216 m², wovon ca 25 m² auf die sanitären Anlagen entfallen. Ca. 36 m² sind als Bühne ausgewiesen, die restlichen ca. 153 m² entfallen auf die Bewirtungsfläche, in der eine hochwertige Theke im Stil der Scheune verbaut ist. Die gesamte Scheune wurde im Jahr 2006 saniert und teilweise neu aufgebaut.

Das Gasthaus (Nebengebäude – Gewerbe -Hotellerie)
Das Gasthaus, welches ca. 30 m abgelegen von der Scheune des Haupthauses auf dem hinteren Teil des Grundstückes steht, hat eine Wohnfläche von ca. 56 m². Im Erdgeschoss befindet sich ein kleines Tageslichtbad, eine Küche und der Wohnbereich. Das Obergeschoss bietet zwei Schlafräume. Das Haus wurde 2002 im Blockbohlen-Stil neu errichtet.

Traktoren-Unterstand (Nebengebäude - Nutzfläche)
Holzbau, verschließbar, Pultdach, Stellfläche ca. 22 m².

Pferdestall (Nebengebäude - Nutzfläche)
Massivbau, verschließbar, Satteldach, Stellfläche ca. 32 m²
Drei Pferdeboxen und ein Heulager

Das "Backhaus" (Nebengebäude)
Gegenüber dem Turm wurde liebevoll ein kleines Backhaus errichtet. Hier können Sie Ihr Einweihungsspanferkel grillen!

Um ihnen Inspirationen mit auf den Weg zu geben, werden wir nachfolgend grob die möglichen Aufteilungen in anderen Bereichen erläutern.




ACHTUNG
Keiner unserer Vorschläge ist eine verbindliche Zusage, dass dieses Vorhaben auch so an diesem Standort realisierbar ist. Für die Fülle an Ideen und Perspektiven ist es uns leider nicht möglich, Zielführende und Verbindliche Gespräche mit den jeweiligen Behörden zu führen.
ACHTUNG

Bereich Gastgewerbe

Es wäre denkbar, die Räume im ähnlichen Umfang weiter zu betreiben. Die Jause weiterhin als Ausschankwirtschaft, die Scheune als Eventlocation. Das separierte Gästehaus könnte auch in Zukunft dem Hochzeitspaar eine nette Übernachtungsmöglichkeit nach der Feier bieten. Zusätzlich wäre es lukrativ, die bislang nicht ausgebauten Räume oberhalb der Jause in Fremdenzimmer umzuwandeln (Rechtlich und baulich) durch die Anbringung eines separaten Eingangs zum Obergeschoss des Haupthauses könnte man diese Fläche ebenfalls im Bereich der Hotellerie nutzen. Die Erweiterung der Flächen im Dachgeschoss des Hauses, um Wohnflächen oder aber um weitere Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten, wäre ebenfalls denkbar. Bei der Aufnahme einer vollwertigen Hotellerie könnte das Erdgeschoss des Hauses als Gästefläche umgerüstet werden. Ein uriger Frühstücksraum, ein nettes Kaminzimmer mit dem vorhandenen Charm des Hauses würde an diesem Standort unvergleichbare ländliche Ruhemomente für all Ihre Gäste bringen. Sie profitieren an diesem Standort nicht nur von diesem unheimlich charmanten Anwesen, sondern auch von der Lage zwischen den Talsperren im waldreichen, ländlichen Bereich im Märkischen Kreis.

Bereich Wohnhaus

Sie suchen für sich und einen oder mehrere Familien ein Haus, in dem jeder seine eigene Wohneinheit hat, meist aber eine Person erreichbar oder verfügbar ist. Sie sind es leid, 100 km durch die Gegend zu fahren, damit Ihre Kinder die Oma sehen möchten allerdings auch nicht mit der Oma auf 125 m² Fläche Leben? Dann könnte dieses Haus ebenfalls zu Ihnen passen.
Es wäre denkbar, insgesamt 7 Wohneinheiten zu erschaffen
Erdgeschoss
1.Haupthaus KDB 4-5 Zimmer (Umbau)
2.Jause KDB 2 Zimmer (Umbau umfangreich)
3.Scheune KDB 4 Zimmer (Umbau umfangreich)
4.Gästehaus EG+OG KDB 3 Zimmer (vorhanden)
Obergeschoss
5.Haupthaus KDB 4-5 Zimmer (Umbau)
6.Jause KDB 2 Zimmer (Ausbau umfangreich)
Dachgeschoss
7.Haupthaus KDB 4-5 Zimmer (Ausbau umfangreich)

Bereich Büro/Praxis

Durch die überaus erholsame wald- und wiesenreiche Lage wäre es denkbar, an diesem Standort eine Klein- und Großtierpraxis einzurichten. Das Haupthaus würde dem Betreiber der Praxis direkt ein Zuhause bieten. Die Jause könnte man als Kleintierpraxis nutzen. Der Wartebereich am seitlichen Eingang im aktuellen Gastraum - die Praxisräume. In diesem Fall würde es sich anbieten, im Obergeschoss der Jause einen Ruhebereich für schwache oder operierte Tiere einzurichten.
Für die größeren Tiere würde die Scheune infrage kommen. Hier wäre ein stufenloser Zugang sowie ein Wartebereich im Freien möglich. Der freitragende Dachstuhl würde Ihnen innerhalb der Scheune sämtlichen Planungsfreiraum bieten, den Sie für Ihre Räume brauchen. Die große Wiese würde dieses Gebäude auch Interessant für ein Reha Angebot für Reitpferde machen. Einige Pferdeboxen wären bereits vorhanden. Ein Gasthaus würde für die Menschen bereitstehen, welche der Genesung Ihrer Tiere beistehen möchten.

Bereich Land und Forstwirtschaft

Die Umnutzung der Jause aus einem landwirtschaftlichen Betrieb zu einem gastronomischen Betrieb liegt noch gar nicht solange zurück. Es wäre denkbar, den Ursprungszustand wiederherzustellen.
Bereich Zins und Rendite Hauser

Es wäre denkbar, insgesamt 7 Wohneinheiten zu erschaffen
Erdgeschoss
1.Haupthaus KDB 4-5 Zimmer (Umbau)
2.Jause KDB 2 Zimmer (Umbau umfangreich)
3.Scheune KDB 4 Zimmer (Umbau umfangreich)
4.Gästehaus EG+OG KDB 3 Zimmer (vorhanden)
Obergeschoss
5.Haupthaus KDB 4-5 Zimmer (Umbau)
6.Jause KDB 2 Zimmer (Ausbau umfangreich)
Dachgeschoss
7.Haupthaus KDB 4-5 Zimmer (Ausbau umfangreich)

ACHTUNG
Keiner unserer Vorschläge ist eine verbindliche Zusage, dass dieses Vorhaben auch so an diesem Standort realisierbar ist. Für die Fülle an Ideen und Perspektiven ist es uns leider nicht möglich, Zielführende und Verbindliche Gespräche mit den jeweiligen Behörden zu führen. Jede Branche hat eigene Vorschriften und on top möchte es auch Bauaufsichts- und brandschutzkonform sein. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Idee und stellen die jeweiligen Behördenkontakte her, um verbindliche Aussagen für Ihr vorhaben zu bekommen! Bitte haben Sie Verständnis, diese Umfangreichen zuarbeiten können wir Ihnen erst nach einer Finanzierungsbestätigung Ihrer Bank oder dem Nachweis der entsprechenden Eigenmittel zu Verfügung stellen.
ACHTUNG

Allgemeines:
ca. 857,69 m² Gesamtfläche, ca.17.255 m² Grundstück
Öl-Zentralheizung aus dem Jahr 2018
Wasserzufuhr über eigenem Brunnen
Abwasserbeseitigung über Untergrundverrieselung DIN 4261

Das Haupthaus (Hauptgebäude):
ca. 336,01 m² Wohnfläche , Teilweise unterkellert
Außenmauerwerk aus Bruchsteinen, verputzt
Innen „Mauerwerk“ in Holzständerbauweise, Teilweise zwischenmauert tapeziert und verputzt
Fenster überwiegend doppeltverglast
Acht Zimmer, Zwei Küchen, Zwei Vollwertige Bäder - eines davon kürzlich renoviert, Ein Gäste WC
Böden gefliest, teilweise mit Laminat ausgelegt
Zwei Kaminöfen, in der Küche dekorativ ein alter funktionstüchtiger Backofen
4 Räume die als Gastronomische Nebenfläche genutzt werden

Die Sauna (Nebengebäude):
Nutzfläche von ca. 12 m².
Blockbohlenhaus, komplett gefliest von innen
Sauna, Dusche, bodenebenen Sauna-Tauch-Becken. Toilette

Traktoren Unterstand (Nebengebäude):
Holzbau, verschlossen, Pultdach - Stellfläche von ca. 22 m².

Pferdestall (Nebengebäude):
Massivbau, verschlossen, Satteldach - Stellfläche von ca. 32 m²
3 Pferdeboxen und ein Heulager

"Die Jause" (Hauptgebäude:)
Ca. 55 m² gewerbliche Nutzfläche und ca. 34 m² Nutzfläche
Mauerwerk aus 24,5 und 17,5 cm dickem Kalksandsteinmauerwerk sowie 11,50 cm Bimssteinmauerwerk
Fenster doppelt verglast
Böden gefliest, Wände verputzt
1 Gastraum mit Theke. 2 WCs
Ca. 60 Sitzplätze
Angebautes Treppenhaus für die Nutzung des Obergeschosses

"Die Scheune" (Hauptgebäude):
Ca. 216 m² Gewerbliche Nutzfläche
Teilweise unterkellert
Außenmauerwerk aus Bruchsteinen
Innenmauerwerk aus 11,5 cm und 24 cm Kalksandsteinen
Schallschutz Fenster und Türen (SSk 2)
Dach mit 140 mm Faserdämmstoff isoliert
Böden gefliest, Wände verputzt
Ein Gastraum mit Theke, eine Bühne, eine Empore, 5 WCs (3-D | 2-H)
Ca. 140 Sitzplätze

Das Gasthaus (Nebengebäude):
Ca. 56,91 m² Hotelnutzfläche
Blockbohlenhaus 12 cm
10 cm Innendämmung
Decken, Wände, Böden aus Holz
Ein Wohnbereich mit Küche, ein Duschbad, 2 Schlafräume
4 Übernachtungsmöglichkeiten


Der Turm (Nebengebäude):
Ca. 30 m² Gastronomische Nebenfläche
20 cm Bimsmauerwerk
Böden gefliest, wände verputzt
Keller, Thekenraum, Gastraum
15 Sitzplätze

Das Backhaus:
Gegenüber vom Turm wurde liebevoll ein Backhaus errichtet. Hier können Sie ihr Einweihungsspanferkel grillen!

Viel Raum zum Leben, interessante Arbeitgeber und freundliche Menschen: Das und noch viel mehr bieten Meinerzhagen und seine knapp 21.000 Einwohner.

Meinerzhagen liegt im Süden des Märkischen Kreises, im Westen des Sauerlandes. Hier beginnt das Volmetal. Die wichtigsten Verkehrswege sind die A 45, gemeinhin als Sauerlandlinie bezeichnet, sowie die B 54.

Durch seine geografische Lage, die gut ausgebauten Straßennetze und damit die Anbindung an die Ballungszentren im Rhein/Main- sowie Ruhrgebiet hat sich Meinerzhagen als wichtiger Wirtschaftsstandort in der Region Südwestfalen etabliert. Hier sind Weltmarktführer verschiedener Branchen ebenso ansässig wie Traditionsunternehmen, Startups und Gewerbetreibende aus dem klein- und mittelständischen Sektor. Sie bilden das Fundament für eine stabile, zukunftsorientierte Entwicklung als Wirtschaftsstandort.

Die steigende Zuwachsrate wird durch den Neubau anspruchsvoller Wohngebiete unterstützt und bietet im Einklang mit einer umfassenden städtischen Infrastruktur einen ansprechenden Lebensraum. Dazu gehören neben dem ansässigen Einzelhandel und dem beliebten Wochenmarkt Einrichtungen wie Musikschule, Stadtbücherei, Sportanlagen und Schwimmbäder. Verschiedene Kindertagesstätten und Schulen unterschiedlicher Bildungszweige vervollständigen die Angebote. Die Stadthalle und der neu sanierte Otto-Fuchs-Platz bilden ein Zentrum für ein vielfältiges Kultur- und Veranstaltungsangebot. Traditionsgemäß wird das Vereinsleben in Meinerzhagen großgeschrieben.

Meinerzhagen ist ein schönes Zuhause. Die Menschen sind freundlich, offen und mit einer positiven Grundstimmung. Hier ist jeder willkommen und wird mit Herzlichkeit und südwestfälischem Charme empfangen. So vereint Meinerzhagen den Charme einer lebendigen Stadt mit großartiger Natur direkt vor der Haustür: Wälder, Talsperren und die unverwechselbare Landschaft des Ebbegebirges bieten ideale Voraussetzungen für jeden, der gerne wandert, radelt oder Wintersport treibt.

Karte
Ihr Ansprechpartner
Gerhard Barden 0171 - 7490553
Kontaktdaten
Humperdinckstraße 3  ·  53773 Hennef (Sieg)

0800 - 646 0 646

Erreichbarkeit

Mo. - So.: 6:00 - 22:00 Uhr

Der von Ihnen verwendete Browser ist veraltet

Aus Sicherheitsgründen und um die Homepage korrekt darstellen zu können, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu verwenden: